2 – Schweineschnautze bauen

Schweineschnautze ( eigendlich Wismarer Schienenbus )und andere Triebwagen bereicherten schon so um 1930 die Bahnen. Sie waren wirtschaftlich und einfach zu warten. Da es keine Wendegetriebe gab baute man einfach 2 Motoren ein. Einen Vorne und einen Hinten. aber wo ist Vorne und Hinten ?

Unser Modell im Bauanfang. Front und Stirn im 3d Drucker nachempfunden.

Rest Zinkblech

IMG_20160613_140813 IMG_20160613_141238 IMG_20160613_141314 IMG_20160613_140757

Muss noch wie auch bei den anderen Modellen eine Menge gemacht werden.

Das Original ( links )und unsere Ausführung ( rechts )der Gestaltung der Feder

Schw3Schw4

Schw2 Schw-1

Als Feder diehnt die S-Bahn Feder nur gestreckt auf 60mm

Um den Achstand auf die erforderliche Länge von 16 cm zu bringen, haben wir eine Achse ausgebaut. Die Antriebskraft reicht aus. Den Stromabnehmer mussten wir verbreitern, weil er

jetzt nicht immer auf die Schiene passt. Wenns gelingt die Antriebsschnecke vom Motor zu ziehen und eine neues Schneckenteil zu drehen, werden wieder beide Achsen angetrieben.

Advertisements