31 – wir Bauen eine MoHab

Wir waren im Februar bei den Spaßbahnern zu Gast. Und da hatte einer eine MoHab zur Schau gestellt. Vom feinsten. Wirklich toll. Gleich neidisch geworden. Naja fast oder doch. Jedenfalls hatten wir wieder schlaflose Nächte. Genau eine. Dann ran an 123D Design und zeichnen. Da war die erste Nacht weg.

Dann Bilder aus dem Netz anschauen, wegen Vergleichen mit der eigenen Zeichnung.

4 (Vier )  3D Drucker und eine Fräse taten ihr nötigstest. Die Wohnung zur besonderen Freude meiner Frau wieder vernebelt mit Spachteldämpfe und Sprydosenfüllerduft.

Ich glaube das können wir nicht noch einmal bringen, dann macht sie ernst. Sagt sie jedenfalls.

Was auch immer bedeuten mag. Ich glaub die Bastler und Bauer wissen was ich meine.

Nach einer Woche war die MoHab auf den Gleisen. Der Rest was ihr noch fehlt muss warten.

Bei der nächsten werden wir mit der Fräse gleich die Rillen für die Siggen mit reinmachen. Dann werden diese auch gerade. Und Matti der Superspachtler muss wieder ran. Da das aber, wir sehen es ein ,sehr lange dauert haben wir ebend schnell eine zum Spielen zusammengesetzt.

Samit es schnell geht nach dem 3. mal Spachteln aufgehört.  Nun kann Matti sich Zeit lassen. Wir haben schon mal eine.

 

 

Stellprobe. Noch hat die MoHab das falsche Untergestell. Aber da der Spieltrieb wieder so groß ist, musste das Unterteil einer Taurus herhalten.

Gleich noch 2 Köpfe gedruckt. Da wir die Lampennase etwas nach ober versetzt haben.

hatten sich unten Rillen und Ritzen gebildet. Das musste alles weg. also immer drauf mit der Spachtelmasse. Nach einer Woche war es endlich trocken und wenn das Wetter es erlaubt wird alles überflüssige wieder abgefeilt. Für die nächste MoHab. Jetzt kennen wir ja die Fehler.

Hier die 2. und dritte Spachtelaktion. Und größere Lampen anbringen.

1 Spachtelaktion. Wieder mal aus den vollen geschöpft. Ich glaube wir lernen das nie.

 

 

 

 

Druckteile zusammengesetzt. Dach hängt leicht durch. Nicht aufgepasst. Na sollja auch alt aussehen.

Dachteile mit Luken Drucken. Kopfteile drucken. 12 Stunden für ein Kopfteil

Hier der Anfang