27- Taigatrommel – V200-russisch M62

Wie das so ist. Gibt es auch eine „Taigatrommel“ ?  Und schon rumort es wieder in den Adern. Im Kopf hämmert es. Na besser trommelt es. Was Taigatrommel? Unruhiger Schlaf. Bluthochdruck. Was tun ? Immer noch den guten Rat von Kollegen im Ohr. Macht nicht zu viel, wird nichts fertig. Alles toll. Aber eine Taigatrommel ?

Und so kam es, wie es kommen musste. – TAIGATROMMEL- Rumms. Da !

Naja rumms ist ein bischen Übertrieben. Der Drucker brauchte schon fast neun ( 9 ) Stunden um einen Kopf der Taigatrommel auszudrucken. Vom Zeichnen und experimentieren ganz zu schweigen. Aber wenn man es in den Händen hält. Wuff !!!  hat sich gelohnt.

Jetzt noch Feinschliff und Farbe. Das wird aber in der nächsten Zeit nichts. Letzt ist erstmal wieder

S-Bahn dran. BR 480 auch noch mal alles überarbeitet. Die Ansprüche steigen bei uns.

Ist aber glaube ich auch gut so.

Heute, Matti hat gefüllert,  jetzt erkennt man erstmal die super Kanten am Dach vorne.

 

 

Matthi hat ja auch wieder gespachtelt, wie ein Weltmeister. Ein Tag ging noch drauf, für die Zubehörteile.

Ja die Geduld. Fehlt. Waren schon wieder am Farbe raussuchen. Aber unser Spachtelmann hat uns vertrieben. Müssen noch eine ganze Weile warten. Dabei sehen wir die Taigatrommel schon auf der Anlage fahren. Oh Mann. Noch 4-5 Wochen. Oh, wie soll man das aushalten.

Hier ist unser Spachtelexperte am Feinschliff. Wir können das nicht. Da wäre schon wieder Farbe drauf. Wir sind ebend zu ungeduldig.Hier die feinen Stellen mit Kreisen markiert.

Hier noch total im Rohbau, gezogen von einer KöF.

 

Auch die Arbeit an den Drehgestellen. Oben an den Köpfen der Taigatrommel seht ihr die Spachtelhilfen, rechts und links an den oberen Ecken. Das macht ja auch noch Freude. Spachteln. Mein Gott.

Werbeanzeigen