23 – Wir bauen eine Diesellok – BR 118 in Spur G

 

 

 

 

Auch hier das Neuste zuerst !!!

 

Wir haben Unterstützung beim Spachteln gefunden. Wie man es vorne sieht, das Dach.

Glatter gehts aber nicht. Die Gitter und Rahmen kommen noch mal neu.

 

 

 

Zuerst dachten wir 118 als Millitäry. Farbe schon mal gut. Dabei war es nur der Füller.

 

DD  auch als “ Bausatz“ mach mit und bau für dich selbst. Br 118 vor einem DD-Zug . Jetzt kommt ja die „kalte Jahreszeit“ die es noch nicht wissen. Früher hieß das Winter. Da wird doch alles im Licht erscheinen. Bedeutet, es wird weitergebaut.

 

 

 

Und schon wieder, hilft nur immer wieder gegenseitiges gegenüberstellen.

Wie hier zu sehen ist sind die Fensterholme leicht angeschrägt. Beim Original. Also noch mal ran.

Die Front und nochmal die Front. Wie weiter unten zu sehen ist war diese leider nicht so stimmig wie man denkt. Ist wie beim singen. Zuerst findet man es gut und nach genauem hinhören, hier mehr hinschauen passt es dann doch nicht. Jetzt aber vieleicht doch. So !

BR-118 selber bauen

 

 

 

2 mal BR 118 beim selber bauenOrginal nach Foto, Br118

Wie weiter unten beschrieben wollten wir die Kanten weiter abrunden. Aber kurz nachgedacht und lieber neu gemacht. Jetzt siehts doch stimmiger aus. War ja auch mindestends der zwanzigste Versuch

Am meisten hat das Zeichnen gedauert.

Hier wurde bei der ersten am Dach weitergearbeitet. Als nächster Schritt werden die Ecken vom Wagenkasten abgerundet. Das heist in die Ecken Füllmaterial einkleben, und dann kräftig schleifen und spachteln. Dann sieht sie nicht mehr so kantig aus. Kantig ist Geschichte. Kopf ist ab.

Bei der dritten  wollen wir die Front nach einer anderen Methode erstellen. Deshalb bleibt vone erstmal alles offen. Wir haben dann insgesammt drei Lokkästen. Werden alle eine andere Farbe bekommen. Aber nur ein Unterteil. Also nur einmal Dekoder und Soundmodul.

Überlegung ist noch 2 Motorlose Unterteile zu bauen. So könnten sie im Dreierverband fahren. Sieht bestimmt genial aus.

Hier nun ist die Rundung am Vorderteil besser gelungen. Wir machen Fortschritte mit dem 123 d Design. Super Software. Wenn man nicht online ist öffnen sich sogar die vorgefertigten Bauteile.

Tja Spielspaß und nochmal Spielspaß.

Beim Fahrtag gewesen. Zur Stellprobe.

Langsam schleicht sich das Gefühl ein, wir werden nicht fertig. Auf der Modellbahnbörse in Berlin Marzahn konnten wir es doch nicht lassen was neues vorzustellen.

Spielspass ist ja das grööööößte. Ohne Spielen geht nix. Wie der Zufall so will hatten wir plötzlich ein geschreddertes Unterteil einer Taurus.  Die Motoren gingen noch. Mit Blech und Plasteteilen haben wir das Unterteil wieder hergerichtet,  und es dient jetzte als Testplattform für unsere Dieselloks. Analog noch. Aber für die Maße in Höhe und Breite sowie Länge ist es schon mal gut.

Hier die Maße abgenommen. Da sieht man wie ein Foto die Perspektive verändert. Müssen angepasst werden.

Beim Bau der 143 gab es Fragen zur Höhe. Und zur vorderen Fensterfront. Erst war nicht klar was gemeint war. Nur die Gegenüberstellung beider brachte wieder ein wenig Erkenntniss.

Bei der 118 waren die Lampen zu tief . Und bei der 143 schneiden die Fenster eigendlich mit der Dachkante ab. Die Fenster werden 5mm höher. Der Fotovergleich war nicht einfach, haben zum Schluss den Pufferabstand und die Puffergröße als Maß genommen. Die sind glauben wir genormt. Und die Schienenbreite.

Hier das Ergebniss.

 

Und noch mal Spachtel und Farbe, dazu sinds ja Testmodele. Bei der 143 fehlen noch die Trittbretter vorne und eine neue Pufferbohle. Und die Lampenringe sind zu klein.

 Bei der 118 müssen die Lampen höher. Schon mit Bleistift markiert.

Aber es soll ja alles miterlebt werden können.

Die 118 gibt es ja zu kaufen. Also wird es ein Einzelstück bleiben, für uns zum Spielen.

Aber hier rechts “ tiefer gelegt “ hat doch wirklich niemand. Mal sehen welche Farben sich da gut machen.

 Und der Messwagen zwischen 2 Loks. Spielspaß gehört auch dazu.

Mal sehen ob sie sich weiterentwickelt bis zum 11.3. Wieder bei der Modellbahnbörse und auch die anderen Loks und Wagen, und vor allem die S-Bahnen.

Zum Schleifen und Spachteln bereit. Hoffendlich wir auch. Schließlich findet alles auf dem Küchentisch statt.  Zur besonderen Begeisterung meiner………. na Ihr kennt das ja.

 

 

Advertisements