1c- S-Bahn- BR 480 , 481 und 484

Hurra es geht weiter!!!

Heute Wetter gut. Gleich mal die Spraydosen schwingen.

Viele Diskusionen wegen der Farbe. Kristallblau steht zwar im Netz, aber Taubenblau mittel trifft es am besten. Wenn trocken dann innen noch mit Beige.

Jetzt gerade haben wir die Innenteile, Dach innen, über den Fenstern, über den Türen wieder „ausgebaut“ , und durch eine verbesserte Ausführung ersetzt. Da waren mal wieder mehrere Tage Drucken und bearbeiten umsonst. Nun sieht es aber stimmiger aus.

Füllern und Spachteln, so daß die Übergangskanten von der Front auf die Seitenteile nicht mehr zu erkennen sind. Wie noch auf dem Foto weiter unten. Licht innen ist jetzt auch anders geworden. Kommt jetzt aus den Lichtgittern. Wie im Original.

 in der letzten Zeit haben wir stundenlang Sitze gedruckt. Soll ja für 4 Waggons reichen.

Die Türeinfassungen sind auch nicht ohne, von der Druckzeit her gesehen.

Hier die alte Ausführung

Drehgestelle noch mit ausgebauten Achsen. Aber man erkennt schon den Unterbau. Viele Kästen hängen am Rahmen

Hatten ja irgendwie eine Pause eingelegt. Dabei gar nicht gewollt so richtig. Aber nun fließen wieder neue Ideen ein, die die Gestaltung der Wagenkörper betreffen. Zum Glück haben wir ja schon länger ein Muster.

Die 480 bekommt nun Drehgestelle. Da wir die Struktur herausheben wollten, verbirgt sich

„Sarländisch“ Innwändig eine kleine Blecheinheit. Unter dem Luftbalg und der Dreipunktlagerung.

Füllern die erste. Obwohl die Türen mit der Frontseite auf einer Glasplatte gedruckt wurden, entstanden die typischen 3D Druck Male. Also “ Füller marsch?“

Erst dachten wir, oh ein Schatten auf dem Foto. Aber nein es spiegelte sich im Foto der noch nicht trockenen Füller. Links das Haus  rechts der Baum.

480 mit Türen und Fernsterrahmen. Um Struktur zu schaffen sind die Türen 0,2mm herrausstehend. Die Fensterrahmen bilden den Gummi nach in dem die Scheiben eingefasst sind. Diese sind zZ. nur lose angeklippst und scheinen daher weiter herrauszustehen. Der Rand ist auch nur 0,2mm stark. Das korrigiert sich aber nach dem Füllern. Der Lack des Fahrzeuges wird dann Taubenblau.  Die Fensterleiste mattschwarz und jetzt kommts!!!  Die Fenster und die Türrahmen werden glänzend Schwarz und stellen die Fenstergummis dar. So das wir im schwarzen Fensterstreifen noch mal eine Abstufung haben. Sieht bestimmt interessant aus.

Br 480 mit abnehmbarem Unterteil und abnehmbarem Dach.

Hallo es ging mal wieder ein bisschen weiter. 484 oder als Viertelzug 483 hat ein Wagenkasten bekommen.

Für den 481 wird der Kopf noch mal überarbeitet. Ist also in der Mache.

480  Können wir noch mal neu Bauen. Aber der 1. Versuch war es schon mal wert.

Wegen Erfahrungen sammeln

BR 484 und 483 als Viertelzug sollen ja nun die neuen Flagschiffe werden.

Wir haben erstmal einen Kopf und die Seitenteile.