12 – Waggons bauen, Aufmotzen, Sonderbauten

Aus alten Teilen an einem Tag ein Waggon gebaut. Jetzt zwei. Aber nicht mehr aus alten Teilen, sondern ruck zuck aus standartisierten Druckteilen und Frästeilen.

Bremserhaus etwas dicker gemacht. Waggon hat 2 Fenster. ( Matallstreben) mit Nietenabbildung.

pw1

pw3pw2

Erster Test. Dach mit Küchentuch und Holzleim. Postwaggon 1 Fenster.

h11h14

Nun hat der „Getränkewaggon-Kesselwagen“  Zuwachs bekommen.

Der Glaskessel wurde Foliert. ( erste Versuche ) Schrift mit dem Schneidplotter. Das war eine Aktion. Er wollte und wollte nicht…….

Lag am Windos, weigerte sich einen unbekannten Treiber anzumachen. Jetzt also bein PC Start immer schön F8 drücken. Da kann man das abstellen. Super aber eigendlich Mist.

Etliche Folien versaut. dann doch endlich die richtige Messereinstellung und auch die richtige Geschwindigkeit gefunden. Da waren mal wieder 2Tage weg.

Diese Lok ist ja schon mal aufgetaucht. Als  missglücktes Beispiel.

Nun kamen wir auf die Idee die Lock aufzupimpen – früher aufzumotzen.

Dazu zur Erinnerung noch ein paar Fotos. Die Lok ist aus Blech.

IMG_20150714_150111

Was kann man alles so machen?  Am Schluss macht bitte Vorschläge.

Erste Ideen wären : die Farbe, Zubehör, Lampen, Radblenden und Federn.img_20161202_130210

Die Frage die sich auch stellt ist: hey es ist ja alles offen. Was ? Na es kann eine Elok werden. oder eine Akkulok oder eine Diesellok.

Mit Stromabnehmer auf dem Dach wäre auch nicht schlecht, oder?img_20161202_130134

Klappen an den Seiten, Griffe, Motorluken, Entlüftungsschlitze. Na da ist doch .was möglich.

Also Eure Meinung ist gefragt.

Der weitere Fortschritt wird sofort dokumentiert.

Also Fortsetzung folgt: